Hallo, meine Name ist Robert Schweißgut.

Mehr als drei√üig Jahre beobachte ich nun schon die Steinadler im Tiroler Lechtal intensiv. Ihre Kraft, Wildheit und vor allem ihr Flug √ľben nach wie vor eine starke Faszination auf mich aus. Es vergeht kaum ein Tag mit annehmbaren Sichtbedingungen, an dem ich mir nicht wenigstens f√ľr ein paar Minuten Zeit nehme und mit dem Fernglas die Bergflanken und den Himmel nach Adlern absuche.

Im Laufe der vielen Jahre habe ich ‚Äěmeine‚Äú Adler gut kennen gelernt. Ich wei√ü, wo sie ihre Ruhepl√§tze haben, welche Flugrouten sie w√§hlen, wo sie Aufwinde finden und welche Wildwechsel sie regelm√§√üig einsehen. Deshalb ist es im Grunde recht einfach den besten Beobachtungsstandpunkt f√ľr jede Tageszeit zu w√§hlen. Wenn es sich einrichten l√§sst, verbringe ich im Sommer mehrere Tage zur Beobachtung der Adler auf dem Berg.

Ich möchte Ihnen zeigen, dass Sie vieles von dem, was Tierdokumentationen und Ausstellungen quasi konserviert präsentieren, unmittelbar selbst erleben und beobachten können. Die Leseprobe vermittelt Ihnen einen Eindruck vom Inhalt des Buches.

Es geht mir auch darum, Ihnen das Herz zu öffnen. Die Augen werden Ihnen dann von selber aufgehen.

130 Seiten, A5 kartoniert, mit Farbbildern
Euro 15,-- (inkl. Verpackung und Porto nach √Ėsterreich / Deutschland / Schweiz).

Klicken Sie auf das Titelbild, dann √∂ffnet sich eine Leseprobe. Die pdf k√∂nnen Sie sich auch herunterladen: Mit der rechten Maustaste auf das Titelbild klicken / Ziel speichern unter. Sie brauchen den Acrobat Reader zum √Ėffnen der Datei.

Die Schafe nehmen keine Notiz von ihrem Todfeind.

Perfekter Synchronflug zweier Kolkraben.

Beim Birdwatching kriegt man auch schöne Segler vor die Linse. Dies hier ist ein Schulungsdoppelsitzer (Ka-13) des Segelflugvereins Außerfern.

Leider etwas wenig Licht, daf√ľr ist der Adler so nahe wie selten.

Dieser Kolkrabe hat ein Problem!

Gamsbock greift Steinadler an. Zuvor hat der Steinadler den Gamsbock mehr als eine halbe Stunde lang geärgert. Als der Steinadler etwa 20 Meter vom Gamsbock entfernt landet, ist der Gipfel der Frechheit erreicht: Der Gamsbock greift an. Der Adler startet provokant langsam.

     Sie k√∂nnen das Buch direkt bei mir bestellen.

   Tel./ Fax: 0043 (0)5678/5792

   E-Mail: robert.schweissgut@aon.at

   Im Buchhandel: ISBN 3-200-00620-X

Adlerportr√§t auf dem Titel: √Ėlgem√§lde von Gabriele Fritz

 LESEPROBE